Hundefluesterer Saarland
Hundeschule Saarlouis, Welpenschule, Reisbach
 
NEWS
Aktuelle Information zu Terminen & Events
Training am Samstag dem 25.06.2022 fällt aus.
Hundetherapie Saarland
Anfahrt zum Trainingsplatz in Reisbach
Als Trainingsplatz steht uns das große Gelände des Hundesportverein Reisbach zur Verfügung. Ideal zum Training von den Basics wie Bindungsarbeit, Freifolge, usw. ohne viel Ablenkung.
Natürlich ist das Training alleine auf dem Hundeplatz nicht Alles. Viele Hunde reagieren außerhalb des Übungsgeländes komplett anders. Deshalb generalisieren wir Erlerntes unter steigender Ablenkung beim "Waldtraining", "Stadttraining" oder bei Ihnen zu Hause.
Hundetherapie Saarland
Welpenschule, Welpentraining, Sozialisierung und Erziehung

Die wichtigen ersten Wochen
Welpentraining nach Stand aktueller Tierpsychologie
Beginnend im Welpenalter bereits in der Prägungsphase
(4. bis 7. Lebenswoche) und der folgenden Sozialisierungsphase (8. bis 12. Woche) werden die Weichen in der Hund-Mensch Beziehung maßgeblich gestellt. Während dieser sensiblen Phase kann man am meisten in Bezug auf Bindung des Hundes zum Menschen erreichen. Durch einen guten Kontakt zum Züchter und eine Vielzahl von genau auf dieses Zeitintervall ausgelegten Übungen werden Lernerfahrungen mit Spaß für Hund und Mensch fest verankert.
Trainingsbeispiele: Bindungsübungen, klassische Konditionierung, Klickertraining, Grundkommandos, Markerworte, spielerisch "Fuß" laufen, Umweltreize Gewöhnung/Verknüpfung, operante Konditionierung, Wechsel zwischen Ruhe und Anspannung, Kontakt zu Mensch und Tier, Stubenreinheit, Beißhemmung, Motivationslevel erkennen und nutzen, Rollenspiele wie Tierarztbesuch, usw.
Besonders empfehlenswert sind neben Welpen Gruppenstunden auch Einzeltrainingseinheiten. Hier kann individuell auf das Team Mensch-Hund eingegangen werden.
Problemhund Therapie bei Angstzuständen, Aggression, Verhaltensauffälligkeiten

"No Problem" bei Problemhunden
Ob Angsthund oder aggressiver Hund, Ursachen erkennen und gegensteuern
Ihr Hund ist einen Problemhund? Denken Sie so oder ähnlich? Entspannen Sie sich, echte Problemhunde sind selten. Meist resultiert das unerwünschte Verhalten aus schlechter Sozialisierung, schlechten Erfahrungen oder auch unbewusst durch konditionierte Verhaltensweisen. Lassen Sie uns das Problemverhalten analysieren und gemeinsam die beste Therapie für Ihren Vierbeiner finden.
Beispiele: Gegenkonditionierung bei Angsthunden, Aggressionen, Problemverhalten, Alternativverhalten aufbauen, Aggressionsverhalten, selbstbelohnendes Verhalten, Schleppleinentraining, Rückruf trainieren, Abbau von Meideverhalten, Frustrationstoleranz, Haltungsbedingungen, traumatische Erfahrungen, Zerstörungswut, Stereotypie und Zwangsverhalten, Geräuschangst, Futterverweigerung, Störung des Ernährungsverhaltens, "Allesfresser", örtlich bedingte Störungen, medizinisch bedingtes Verhalten, körperliche akute Zeichen, Epilepsie beim Hund, psychosomatische Symptome, usw.
Basistraining Junghund, Hundeerziehung, Pubertät, Rüde und Hündin, Gruppenstunde, Gruppentraining

Basisarbeit, Hundeerziehung
Bindung, Respekt und Konsequenz
Jundhund und Basistraining bzw. die Vielseitigkeit der Hundeerziehung sind die Grundlage für eine erfolgreiche Hundeausbildung. Ob Leinenführigkeit, Signalkontrolle, von der klassischen Konditionierung der "Basics" bis zur instrumentellen Konditionierung: hier wird gelernt. Grundlegende Basis-Kommandos, Hilfsmittel wie Markerworte, Klicker und das Prinzip der positiven Verstärkung helfen beim Gruppentraining dem Mensch-Hund Team unter steigender Ablenkung das gewünschte Verhalten zu trainieren. Je nach Trainingsstand wird die Schwierigkeit der Übungen langsam erhöht. Intensive Zuneigung und Belohnung verstärkt die Bereitschaft des Hundes aktiv und freudig, am besten intrinsisch (aus eigenem Antrieb) mitzuarbeiten.
Beispiele: Leinenführigkeit, Freifolge ohne Leine, "Fuß" gehen, Seite wechseln beim "Fuß" (links, rechts), Herbeiruf, Vorsitz, usw.
Basisausbildung Vorbereitung Begleithund, Erziehung, Leinenführigkeit, Hund zieht an Leine

Vielseitige Basis-Hundeausbildung
Konzentration, Geschicklichkeit und Vertrauen
In der Basis-Hundeausbildung werden komplexe verkettete Verhaltensweisen antrainiert. Der Hund lernt anhand speziellen "hundgerechten" Lernverfahren, Spaß und Trainingsziel miteinander zu verbinden. Viele Trainingstechniken und Trainingsgeräte stehen zur Verfügung. Beispielsweise werden Gerätschaften aus dem Agility zum Aufbau von Vertrauen und Geschicklichkeit und zur Signalkontrolle unter verschiedensten Randbedingungen eingesetzt (Generalisierung). Dabei wird in erster Linie darauf geachtet, dass der Hund die Tätigkeiten stressfrei bei mäßiger Anspannung durchführt. Der strukturierte Aufbau des Trainings sieht auch eine nahezu sprachlose Kommunikation zwischen Hund und Mensch vor. Mit dem bedachten Einsatz von Körpersignalen erreicht man in kürzester Zeit am meisten. Schließlich sind Hunde Meister im "Ablesen unseres Verhaltens".
Theorie und Praxis
Seminare made by hundefluesterer.saarland
Theoretische Grundlagen behavioristischen Lernverhaltens bei Tieren vermittle ich gerne anhand modernster Technik. Bei uns im Hause finden deshalb regelmäßig Seminare statt. Binnen 5 Stunden, meist beginnend Samstags vormittags, bringe ich Ihnen die Grundsätze wissenschaftlicher Lernmodelle näher. Gerne dürfen Sie auch Ihren Hund mitbringen. So können leicht verständlich die multimedial vorgetragenen theoretischen Grundlagen sofort am Hund unter Anleitung ausprobiert werden. Versteht man erst einmal wie Lebewesen lernen, erscheint die Hundeerziehung und Ausbildung unmittelbar in einem ganz anderen Licht. Nutzen Sie diese Chance, man lernt für's Leben. Beantragen Sie rechtzeitig einen der limitierten Plätze in unseren Seminaren.
Langjährige Erfahrung
Hundeerfahrung eines halben Jahrhunderts
Mit sechs Jahren durfte ich die ersten Erfahrungen mit meinem eigenen Hund machen. Bereits im Welpenalter lernte mein Hund zum Erstaunen meiner Familie einige Kunststücke. Ein Leben ohne Vierbeiner, für mich seither undenkbar. Seit den letzten 10 Jahren bin ich als aktiver Hundetrainer tätig. Vielerlei Sachkundenachweise, Weiterbildungen und eine nach §11 des Tierschutzgesetzes abgeschlossene Prüfung als Hundtrainer bringe ich mit. Jedoch Theorie ist bei weitem nicht Alles. Das Gespür, das Gefühl, Hunde binnen Sekunden lesen zu können und die Genugtuung mit Hunden unmittelbar kommunizieren zu können, Hunden und Menschen zu helfen, das ist mein wahrer Beweggrund für meine Tätigkeit als Hundetrainer und Therapeut. Nutzen Sie meine Erfahrung für eine wunderbare Zukunft mit Ihrem Hund.
Ich freue mich auf Sie und Ihren Hund
Der Beginn einer langjährigen Partnerschaft zwischen Hund und Mensch
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin bei Ihnen vor Ort. Anhand Ihrer Vorgaben und den Voraussetzungen beim Hund ist die Lösung nahe. Ich freue mich auf Sie und Ihren Hund!